Mittwoch, 19. September 2012

Pimp up your bus stop

Heute möchte ich Euch ein vergangenes Projekt vorstellen, an dem ich mich immer noch jedes Mal freue, wenn ich vorbei komme !

Dieses alte Bushäuschen war mir ehrlich gesagt immer ein Dorn im Auge.


Da die Kommunen im
 Wendland immer kein
 Geld haben, habe ich 
kurzerhand beschlossen 
das selbst in die Hand zu
 nehmen. Immerhin steht
 das Teil im Eingang zu
 unserem Dorf.



Natürlich mussten vorher der Bürgermeister und der Gemeinderat um Erlaubnis gebeten werden.
Und so machte ich brav einen Entwurf.

 Zu meinem grossen Erstaunen waren die Reaktionen positiv, ja geradezu begeistert (eigentlich ja kein Wunder, wenn man sowas umsonst kriegt, oder ?)

Materialkosten alleine ca. 250,- €
Und los gings !
Ausmessen, zuschneiden, grundieren, bemalen !
Die Malerei wird von mir auf Multiplexplatten gemacht, dann kann ich alles gemütlich in meiner Werkstatt arbeiten.


 Das ist die Stirnkante.


Wichtig ist, das am Schluss alles satt und mehrmals mit Bootslack lackiert wird, damit es den Witterungsverhältnissen möglichst lange standhält.
 Und eines schönen Tages im Juni war es dann soweit.


Voilá !

Hat grossen Spass gemacht !!! 
Und wenn ich mehr Zeit und Geld hätte würde ich mich gerne auch noch mit einigen anderen Bushäuschen in dieser Gegend beschäftigen. 
Natürlich müsste dann jedes anders aussehen...hach...
Das muss aber wohl noch warten, bis wieder ein bissl Luft und weniger Ebbe im Portmonee ist.

HIER noch ein paar mehr Bilder.

Kommentare:

  1. Wow, die sehen ja super aus. Da macht das Warten auf den Bus richtig Spaß und gute Laune.
    Toll das du du dich da so engagiert hast.

    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich Carola , das es Dir auch gefällt. Hat auch Spass gemacht, und...ist natürlich auch ein bisschen ein Werbeträger im öffentlichen Raum ;-))))

      Löschen
  2. .... Hammer .... ist das ein toller Farbklecks !!!!
    Komisch für Umsonst sind sie wohl zu allem bereit...tztztz... ne kleine Spende wäre doch auch schön gewesen... aber wie gut das es so Liebe wie ♥ Dich ♥ gibt;)

    gglg Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grins, einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul !!! Und die Auflage für mich ist, das ich , wenn das Bushäuschen "nicht mehr ansehnlich ist", die Malerei auf eigene Kosten wieder entfernen muss, hahaha !! Mal sehen ob das Häuschen dann noch von alleine steht !!!

      Löschen
  3. Ach komm doch schnell zu uns in die Oberpfalz...da stehen auch so viele häßliche rum...eines genau vor meinem Fenster, hach wär das ein schöner Anblick jeden Morgen!
    ♥liebste Grüße
    Ursi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, alle verwaisten Bushäuschen dieses Landes zu mir !!!! Was kann es sonst noch geben im Leben ...Liebste Grüsse zurück !

      Löschen
  4. Boa wie TOLL

    ich beneide dich so sehr um dein Können....

    ist wirklich sehr toll geworden!!!

    viele grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ja, sag mal, das ist ja super geworden, kein Wunder, dass sich die Stadt riesig gefreut hat... Stell doch Sparschweine in den Supermärkten auf, wenn jeder beim Brötchenholen ein bisschen Kleingeld abgibt... hat dann doch auch jeder was davon. Richtig toll geworden. Sag mal, du schreibst, du arbeitest auf Multiflexplatten? Was sind denn das für Platten? Den Bootslack nehme ich auch gleich auf, für meine Stühle... Lieben Gruß Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susa, Multiplex-Platten sind schichtverleimte Platten, die es in verschiedenen Dicken gibt. Sie sind sehr stabil, bruchfest und auch nicht ganz billig. Ich verwende sie auch für meinen Möbelbau.
      Bootslack verwende ich eigentlich nur für den Draussenbereich. Für Stühle und Möbel in Innenräumen verwende ich einen guten wasserlöslichen Acryllack der auch für Treppen und Fussböden verwendet wird. Das hat mehrere Vorteile: der Acryllack trocknet viel schneller und stinkt nicht noch wochenlang . Ausserdem gibt es Bootslack nur in Hochglanz.

      Viele Grüsse
      Mareike

      Löschen
  6. Hallo Mareike,
    ich bin heute morgen bereits um 5:00Uhr aufgestanden und habe Deine Idee sofort gepostet. Eine Idee die ihre Nachahmung im individuellen Sinn und nahezu globalen Denken verankert werden muß. Eine ganz persönliche und so typische Form der Umsetzung. Wunderbare Arbeit und hundertprozentig mit Folen :)

    Du hast ein Denkmal geschaffen und mit Bootslack möchtest du der Zeit trotzen - Toll.

    Weiter viel Spass mit Deiner Arbeit und Kreativität !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, lieber Michael-Sebastian,
      mal kucken wie lange der Bootslack trotzt ! Ein paar Jährchen wird´s bestimmt gehen...und dann wird es echte Patina geben, die interessante Geschichten erzählt.
      Freut mich, das es Dir gefällt und danke fürs posten !!!!!

      Liebe Grüsse von Mareike

      Löschen
  7. Hier in der Gegend gibt es auch noch ein paar Bushäuschen die eine "Verschönerung" bedürfen ......

    AntwortenLöschen
  8. Da wartet man doch echt gerne auf den Bus, wenn man so ein Kunstwerk dabei betrachten kann... :) Da kommt sicher Freude auf!

    AntwortenLöschen
  9. Die busse ist der absolute Kracher. Echt cool.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Kuckst Du :

Beliebte Posts